Für mich ist „Die fabelhafte Welt der Amélie“ der Inbegriff eines französischen Filmes. Und was passt besser zu einem französischen Film als Quiche? Ich finde, nichts. Also hab ich lecker gekocht und zeig euch hier mein Rezept.

dsc_0559

Das Team von Tante Fanny war so nett, mir ein paar Teige aus ihrem Sortiment zum Testen zu überlassen. Darunter auch ein Quiche-Teig. Den musste ich natürlich sofort ausprobieren. Mein Freund hat sich eine Quiche auf Flammkuchen-Art gewünscht, also haben wir unser eigenes Rezept kreiert.

Dafür haben wir folgende Zutaten verwendet:

  • 1 Packung Quiche-Teig von Tante Fanny
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 2 Zwiebel
  • Speck
  • 2 Eier (man kann sicher auch mehr nehmen, aber mein Freund ist nicht so der Fan von Eiern, deswegen haben wir nur 2 genommen)
  • Salz, Pfeffer, Muskat

dsc_0542

Erst müsst ihr Zwiebel und Speck klein schneiden. Dann den Sauerrahm mit den Eiern und Salz, Pfeffer und Muskat verrühren. Den Quiche-Teig in eine runde Form geben und Zwiebel und Speck darauf verteilen. Zum Schluss noch die Sauerrahm-Ei-Mischung drübergeben. Alles gut verteilen und in den Ofen. (Temperatur und Backzeit könnt ihr der Verpackung vom Teig entnehmen!)

dsc_0556

Ich muss euch sagen, unsere Quiche war so richtig lecker! Ein kleines Stück ist trotzdem für den nächsten Tag übriggeblieben. Das hab ich mir als Jause mitgenommen. Quiche ist auch kalt einfach herrlich! Also, egal ob zuhause zu einem französischen Film oder als Jause für einen langen Tag: Quiche schmeckt so lecker und geht dank dem Teig von Tante Fanny auch wirklich schnell (die Backzeit mal ausgenommen). Mahlzeit!