Eiszeit! Kaum ist es schön warm, hab ich ständig Lust auf Eis. Das Buch „Eiszeit“ von Shelly Kaldunski kann hier Abhilfe schaffen: es enthält über 50 Rezepte für selbstgemachtes Eis aller Art.

DSC_0616.JPG

Ich wollte schon immer mal Eis selber machen, hab mich aber nie getraut. Als ich aber dieses Buch erhalten habe, hab ich mich dann doch überwunden. Und so schwer ist es gar nicht! Das Buch Eiszeit erklärt am Anfang erste Schritte zum selbergemachten Eis, das richtige Werkzeug, verschiedene Eissorten, mögliche Zutaten und leckere Kombinationen. Mit diesem Wissen gerüstet geht es gleich los mit den Rezepten.

Die Rezepte sind in verschiedene Eis-Arten unterteilt: Cremeeis und Softeis, Frozen Yogurts und Milchsorbets, Sorbets und Granitas. Aber das ist noch lange nicht alles. Das letzte Kapitel enthält Rezepte für Waffeln, Cookies, Saucen und Toppings, was ich besonders cool finde. So kann man mehr oder weniger einfach Waffeltüten, Hippen oder bunten Zuckerstreusel selber machen. Auch Kuchen und Cookies-Rezepte befinden sich in dem Buch, weil Eis so lecker zum Beispiel zu Brownies passt.

DSC_0624.JPG

Zum Schluss gibt es noch ein paar Seiten zu Kombinationsmöglichkeiten für Eisbecher, Frozen-Pops, Eis-Sandwiches, Eiscreme-Soda oder Eis-Shakes. Mir persönlich fehlt also nichts für eine leckere Eiszeit.

Im Buch gibt es klassische Rezepte wie Vanilleeis genauso wie abgefahrene, so wie Olivenöl-Eis mit Zitronenschale oder Kürbiseis. Wer also experimentierfreudig ist, findet hier auch passende Rezepte.

Sowohl das Cover als auch die Fotos und Schriften im Buch sind sehr ansprechend gestaltet. Die einzelnen Seiten sind hübsch mit Fotos, Schnörkel und verschiedenen Schriftarten designt.

DSC_0623

Der große Nachteil ist jedoch, dass es größtenteils Rezepte sind, die sich nur mit einer Eismaschine umsetzen lassen. Das ist vermutlich absehbar, ich fände es trotzdem schön, wenn auf dem Cover ein Hinweis dazu wäre. Im Klappentext steht zwar „mit und ohne Eismaschine, aber immer mit geringem Aufwand“, aber wenn man das Buch durchblättert, sind es doch deutlich mehr Rezepte mit Eismaschine umzusetzen.

Bei all den leckeren Rezepten ist aber die Anschaffung einer Eismaschine definitiv eine Überlegung wert – vielleicht leg ich mir auch endlich eine zu. Aber jetzt hab ich genug vom Eis geschrieben – es wird Zeit, eines zu essen! Habt ihr auch schon Lust bekommen? Vielleicht auf ein Mango-Ingwer-Sorbet oder Karamell-Eis? Oder doch Frozen Yogurt mit Waldbeer-Vanille-Aroma?

DSC_0621