Mein Freund und ich haben im Urlaub beschlossen, gemeinsam fitter zu werden. Dazu gehen wir jetzt gemeinsam ins Fitnessstudio. Auch wenn ihr vielleicht denkt, man muss als Paar nicht alles gemeinsam machen, ist es trotzdem ein tolles Erfolgserlebnis, wenn man sich gemeinsam so richtig ausgepowert hat. Und damit auch die Ernährung dazu passt, hab ich meinen Freund letztens mit einem Low-Carb-Picknick überrascht.

DSC_0006.JPG

Mein Freund isst jetzt so wenig wie möglich Kohlehydrate, aber manchmal vermisst er Schokokuchen oder -muffins. Deswegen habe ich für das Picknick Low-Carb-Schokomuffins gebacken, mit Banane statt Mehl. Er fand sie super – ich dagegen nicht so sehr, da ich kein Fan der Kombi Schoko und Banane bin. Wer das aber mag, wird die Muffins lieben.

Ihr braucht:

  • 2 Bananen (so mittelgroße; ich hab eine ganz große und eine kleine genommen)
  • 2 ganze Eier
  • Zusätzlich 2 Eiweiß
  • 20 g Kakao (wer es ganz gesund möchte, nimmt den zum Backen; ich persönlich finde die Muffins mit gesüßtem Kakao besser)
  • Wer möchte, kann noch eine Prise Zimt dazu geben

Die Bananen in grobe Stücke teilen und mit allen anderen Zutaten vermischen. Alles gut durchmixen, am besten mit dem Pürierstab. Die Masse auf Muffinförmchen verteilen und für 40 Minuten bei 180 Grad backen. Ich bekomme immer ungefähr 10 Muffins aus dieser Menge. Die Muffins sind insgesamt eher gatschig, deswegen ist auch die Stäbchenprobe nicht wirklich möglich. Die Muffins sind in etwa 2 Tage haltbar, im Kühlschrank etwas länger.

DSC_0005

Außerdem hats zum Picknick noch einen Schafskäse-Melonen-Salat mit Eiweißbrot gegeben. Für den Salat nehmt ihr

  • 200 g Schafskäse
  • 150 g Wassermelone
  • 100 g Vogerlsalat
  • Eine halbe Gurke
  • Eine Hand voll Basilikumblätter

Einfach alles klein schneiden, in eine große Schüssel geben, mit eurem Lieblingsdressing vermischen und fertig. Wer sich wundert, wie Melone im Salat schmeckt: lecker! Ich war anfangs auch skeptisch, aber im Sommer gibt es nichts Erfrischenderes. Und der Geschmack passt wirklich gut zu den restlichen Zutaten.

DSC_0001

Für das Eiweißbrot braucht ihr:

  • 100 g Haferkleie (bekommt ihr in der Drogerie)
  • 100 g geschrotete Leinsamen (ebenfalls)
  • 50 g geriebene Mandeln
  • 1 Packerl Topfen
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Brotgewürz
  • 4 Eier

Die Zutaten vermischt ihr einfach in einer großen Schüssel, am besten mit dem Mixer. Die Menge ergibt eine Kastenkuchenform. Für das Picknick habe ich die halbe Menge gemacht, das war völlig ausreichend. Zum Backen habe ich die Kastenkuchenform mit Backpapier ausgelegt, da löst sich das Brot dann gut raus. Backen müsst ihr das Brot 45 Minuten bei 180 Grad – egal ob einfache oder halbe Menge.

DSC_0008

So, ich hoffe, ihr seid von diesen Rezepten genauso begeistert, wie mein Freund. Das Überraschungspicknick war nämlich ein voller Erfolg.