Passend zu den Zitronenschwestern, die ich gerade gelesen habe, hat es bei uns Zitronencouscous mit Garnelen gegeben. Das Rezept geht ganz schnell und schmeckt herrlich sommerlich.

DSC_0772.JPG

Ihr braucht:

  • Couscous
  • Garnelen
  • 1-2 unbehandelte Zitronen
  • Kräuter
  • Creme Fraiche
  • Zitronenpfeffer
  • Salz

DSC_0769

Zuerst müsst ihr Wasser kochen, den Couscous einrühren und auf die Seite stellen. Während der Couscous quellen kann, werden die Garnelen mit Kräutern eurer Wahl gewürzt. Die Garnelen in einer Pfanne braten. In der Zwischenzeit die Zitrone abreiben und auspressen. Den Großteil des Saftes rührt ihr mit der Creme Fraiche in einer Pfanne zusammen. Am besten die Creme Fraiche vorher schon etwas erhitzen, damit es nicht stockt. Den restlichen Saft rührt ihr in den Couscous. Jetzt den Zitronenabrieb auf Couscous und Zitronensaft-Creme Fraiche-Sauce aufteilen. Wer möchte, kann noch Kräuter in die Sauce rühren. Bei uns gab es gerade frisches Basilikum, deswegen haben wir Garnelen und Sauce damit ein bisschen verfeinert. Zum Schluss noch Couscous und Sauce mit Salz und Zitronenpfeffer abschmecken. Wer keinen Zitronenpfeffer hat, kann natürlich auch normalen Pfeffer verwenden. Ihr könnt nun entweder alles in eine große Schüssel geben und vermischen, oder alles extra auf dem Teller servieren, so wie wir das gemacht haben. Mahlzeit!

DSC_0774