Die letzten Tage waren vergleichsweise recht warm – das macht fast Lust auf den Garten. Natürlich muss der noch ein bisschen warten (ich bin sicher, es wird nochmal richtig kalt). Aber langsam kann ich mir überlegen, welche Kräuter ich heuer anbauen möchte. Wie gut, dass Sonnentor heute zu einem Kräuterworkshop geladen hat, denn jetzt bin ich klüger.

20180131_101748

Bei Sonnentor in der Neubaugasse fand heute ein Event rund um die Wirkung der Gartenkräuter statt. Johannes Gutmann selbst hat zu Beginn einiges über sich und seine Kräuteraffinität erzählt. Dass Heilkräuter, wie der Name schon sagt, gut für den Menschen sind, wissen viele. Doch wusstet ihr, dass „normale“ Kräuter, die nicht im Arzneimittelbuch für Apotheker stehen, nicht als Arzneimittel oder Tee verkauft werden dürfen?

Trotzdem gibt es eine Apotheke, nämlich die der Familie Job in Eisenstadt, die eigene Produkte wie Heiltees aus Kräutern herstellt. Da ist Sonnentor natürlich der ideale Lieferant. Was die Kräuter aber bringen und wofür man sie verwenden kann, hat Sonnentor gemeinsam mit der Apotheke Job in einer Kräuterfibel festgehalten. Diese Fibel ist ganz praktisch als Fächer gestaltet und mit Kunstkupferstichen der jeweiligen Pflanze versehen. Das Design ist an die neue Verpackung der Sonnentorkräuter angepasst.

20180131_111842

Nach diesen Vorträgen und Inputs kam der für mich als Selbermacherin spannende Teil: das Selbermachen von Kräuteressig, Badezusatz und Gesichtswasser.

Für das Gesichtswasser kocht ihr einfach einen kräftigen Kräutertee und lasst ihn etwa 15 Minuten ziehen. Sobald er ausgekühlt ist, könnt ihr euch damit das Gesicht waschen. Das Gesichtswasser hält ein paar Tage im Kühlschrank. So muss man nicht jeden Tag extra Tee kochen. Wer aber sowieso jeden Tag Kräutertee trinkt, kann einfach ein bisschen mehr mitmachen und ist bestens versorgt.

DSC_0618

Welche Kräuter ihr dafür nehmt, ist natürlich euch überlassen. Wir haben heute eine Mischung aus Lavendel, Kamille und Frauenmantel gemacht. Mein Gesicht freut sich schon drauf. Frauenmantel muss also auf jeden Fall auf die Liste der Kräuter, die ich in meinem Garten haben möchte. Lavendel sowieso.

Für das Bad macht ihr es einfach so ähnlich, nur mit mehr Wasser. Aber Vorsicht: Kräuterbäder sollen nur eine Viertelstunde lang genossen werden, damit der Körper mit der Wirkung nicht überfordert ist.

20180131_111858

Das Rezept für Kräuteressig hab‘ ich auch gleich zuhause ausprobiert. Wie der Essig geworden ist, kann ich euch noch nicht sagen, da er zwei Wochen ziehen muss. Aber es funktioniert so: ihr nehmt ein großes Einmachglas und füllt ein Drittel davon mit Kräutern eurer Wahl. Den Rest befüllt ihr mit hochwertigem Apfelessig. Dann stellt ihr das verschlossene Glas auf das Fensterbrett. Ab und zu könnt ihr es schütteln. Nach zwei Wochen seiht ihr den Essig ab und füllt ihn in eine Flasche. Jedes Jahr baue ich Kapuzinerkresse im Garten an. Die Blüten davon färben den Essig hübsch rosa, die könnt ihr einfach zu eurer Mischung dazugeben. Mit so einer herrlichen Marinade schmeckt der Salat gleich noch besser.

DSC_0616

Ich hätte nicht gedacht, dass Kräuterhexe spielen so einfach ist und eigentlich auch gar nicht lange dauert. Viel Spaß beim Ausprobieren.

(Danke an Sonnentor für die Einladung. Presseevent)