Alte Gin-Flasche, neue Verwendung

Wie ihr vielleicht wisst, ist mein Freund ein absoluter Gin-Liebhaber. In unserer Wohnung verteilt stehen ungefähr zehn verschiedene Gin-Flaschen, in seiner Man Cave in der Gartenhütte weitere 20. Auch die leeren Flaschen hebt er auf – für die ich jetzt aber die perfekte Verwendung gefunden habe.

WhatsApp Image 2018-05-06 at 16.26.06 (4).jpeg

Letzthin habe ich auf Instagram den coolsten Seifenspender überhaupt gesehen: eine Gin-Flasche. Da habe ich natürlich gleich an meinen Freund und seine Sammlung gedacht. Da ich selber auch gerne das ein oder andere Glas Gin trinke, war ich sofort entschlossen, auch so einen Seifenspender zu basteln.

In Zusammenarbeit mit Schnapsidee darf ich euch also unseren Gin-Seifenspender vorstellen. Die Idee stammt von Schnapsidee, die übrigens auch die passenden Pumpköpfe, aber auch fertige Seifenspender verkaufen. Auch die passende Gin Tonic-Seife gibt’s hier.

Und so funktioniert’s:

Zuerst muss man sich für eine Gin-Flasche entscheiden. Am besten man nimmt den Lieblingsgin, was im Falle meines Freundes der Monkey 47 wäre. Da der Seifenspender aber immer mal wieder nass wird, müsste man hier das Etikett so behandeln, dass es sich mit der Zeit nicht auflöst. Der Tipp von Schnapsidee: man nimmt eine Flasche mit eingebrannten Labels, wie etwa Gin Sul oder Niemand Dry Gin. Da die Sammlung von meinem Freund keine Niemand Dry Gin-Flasche enthält, haben wir uns für den Gin Sul entschieden. Die Flasche war ohnehin leer und passt mit ihrem maritimen Design perfekt in unser Badezimmer.

Für alle, die aber doch eine Flasche mit aufgeklebten Label nutzen wollen, hat Schnapsidee hier die passende Anleitung zum Schutz des Etiketts.

WhatsApp Image 2018-05-06 at 16.26.06

Hat man sich für eine Flasche entschieden, so steht die nächste Entscheidung an: der Pumpkopf. Am schönsten wirkt ein Pumpkopf aus Edelstahl – wir haben uns für einen in einem Bronze-Ton entschieden. Praktisch ist, dass Schnapsidee einige Pumpköpfe mit passender Dichtung lagernd hat. Die Pumpköpfe sind nämlich eigentlich auf Schraubgewinde mit dem Typ 28/410 ausgerichtet, da manche Flaschen aber kein Gewinde haben, gibt es Dichtungen. Die Gin Sul-Flasche ist beispielsweise so eine ohne Gewinde. So kann man einfach den Dichtungsring in die Flasche stecken, den Pumpkopf dazu und fertig ist der tollste Seifenspender.

Wer eine besondere Gin-Flasche nutzt, kann sich eine Dichtung aus einem alten Schlauch  oder anderen Gummiteilen basteln. Ich bin sicher, da findet sich eine Möglichkeit. Insgesamt ist es aber ein total schnelles DIY-Projekt: Flasche säubern, Dichtung rein, Seife rein, Pumpkopf drauf und fertig.

WhatsApp Image 2018-05-06 at 16.26.06 (2)

Wir haben dazu einfache Flüssigseife aus der Drogerie genommen – ein so ein Sackerl passt genau in eine Gin Sul-Flasche.

Übrigens: bis jetzt ist unser neuer Seifenspender das absolute Highlight in unserem Bad. Jeder Besucher spricht uns drauf an – ein kleines Projekt mit großer Wirkung also. Wer hätte gedacht, dass 5 Minuten Bastelzeit so gut investiert sein können? Und mein Freund ist natürlich auch ganz begeistert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: