Vergangenen Freitag war ich wieder unterwegs. Unterwegs mit Drew Sarich auf seinem Roadtrip „Let him go“ in St. Pölten. Bis September war das jetzt aber das letzte Mal. Was es bis dahin gibt? Jesus Christ Superstar, „Ugly Nina“ und Hair.

unnamed-7

Das Gewinnspiel für die Konzerttickets ist gut über die Bühne gegangen und die Gewinner konnten das Konzert bestimmt genießen. So wie ich. Auch wenn leider nicht ganz so viel los war, wie bei einem Konzert in Wien, war die Stimmung in St. Pölten großartig.  Drew Sarich und sein Endwerk Orchester sorgten für viel Applaus. Aber ich hab auch nichts anderes erwartet. Musik und Darbietung vom Feinsten, da muss das Publikum ja toben. Wie gesagt, Musik und Musiker waren wie gewohnt on top. Was jedoch anders war: am Keyboard saß nicht wie sonst immer Erwin Bader, sondern Bernhard Eder.

unnamed-6

Wer das Konzert verpasst hat, muss sich bis zum nächsten ein bisschen gedulden. „Let him go“ gibt es erst am 6. September im Wiener Stadtsaal wieder zu sehen und zu hören. Tickets dafür können aber schon gekauft werden.

Um diese Pause ein bisschen zu verkürzen, hat Drew Sarich eine Menge anderer Termine im nächsten halben Jahr. Eine kleine Übersicht habe ich euch hier zusammengestellt:

MÄRZ

Von 17. Bis 19. März spielt Drew Sarich zusammen mit Sasha di Capri und Jeannine Michele Wacker in Jesus Christ Superstar in Hamburg. Die konzertante Fassung, produziert von Alexander di Capri, wird im First Stage Theater Hamburg aufgeführt. Das Musical von Andrew Lloyd Webber sollte man sich vor allem in der Osterzeit unter keinen Umständen entgehen lassen!

APRIL

Im April spielt Drew Sarich das Musical Jesus Christ Superstar im Wiener Ronacher. So haben also deutsche und österreichische Fans und Musicalliebhaber die Möglichkeit, ihn in dieser Rolle zu sehen. In Wien gibt es weit mehr Spieltermine: zwischen 7. und 16. April wird es insgesamt acht Vorstellungen geben. An der Seite von „Jesus“ Drew Sarich wird, wie in Hamburg auch, Sasha di Capri als Judas zu sehen sein. Die Maria Magdalena wird von Marjan Shaki gesungen.

Doch das ist nicht alles, was im April geboten wird. Am 22.April wird Drew Sarich gemeinsam mit dem Atalante Quartett sein selber komponiertes Musical „Ugly Nina“ für nur einen Abend in Seekirchen am Wallersee aufführen. Auch wenn Seekirchen etwas aus der Welt liegt, ich weiß, dass sich die Reise lohnen wird. Ein Sänger begleitet von einem Streichquartett ist immer etwas ganz Besonderes, vor allem aber bei der großartigen Musik von „Ugly Nina“. Tickets dafür kann man direkt bei der Kunstbox Seekirchen reservieren.

unnamed-5

MAI

Im Mai soll endlich, das von mir langersehnte Album „Luna“ erscheinen. Das Musical von Rory Six wurde im November 2016 auf der Burg Perchtoldsdorf probehalber aufgeführt. Per Crowdfunding konnte eine CD-Aufnahme finanziert werden, die momentan im Studio produziert wird. Im Mai soll die CD herauskommen, mit Drew Sarich in der Hauptrolle des Prinzen Alvar.

JUNI

Im Juni feiert das Musical „Vivaldi – die fünfte Jahreszeit“ von Christian Kolonovits an der Wiener Volksoper Uraufführung. Das Musical soll die Verbindung zwischen barocken Elementen und Rockmusik schlagen und erzählt vom Leben des Antonio Vivaldi. Er wird von Drew Sarich gespielt.

JULI

In den Sommermonaten verschlägt es Drew Sarich zum Musicalsommer Amstetten, wo er die Hauptrolle im Musical Hair spielen wird. Außer ihm werden auch weitere Musicalgrößen auf der Bühne stehen: Marjan Shaki, Barbara Obermeier, Jana Stelley und Oliver Arno.

Ihr seht also, bis zum nächsten Mal „Let him go“ wird es bestimmt nicht fad.

Die Fotos stammen übrigens von einer der Gewinnerinnen, Birgit Manghofer. Vielen Dank nochmal dafür!