Weihnachten kommt schneller als man denkt. Deswegen fange ich schon langsam an, mir Gedanken über die ersten Geschenke zu machen. Mein Freund und ich machen heuer nicht nur Familie und Freunden Geschenke, sondern auch Kindern, deren Eltern sich Geschenke einfach nicht leisten können. Heute möchte ich euch von diesem Projekt erzählen – vielleicht macht ihr ja auch mit?

DSC_0428.JPG

Der Samariterbund Österreich hat auch heuer wieder die Aktion „Spielen Sie Christkind“ ins Leben gerufen. Gemeinsam mit der Post werden bedürftige Kinder beschenkt. Und so geht’s:

Auf der Homepage von der Aktion kann man eine gratis Paketmarke anfordern. Diese wird innerhalb von ein paar Tagen nach Hause geliefert. Ich habe meine Marke schon bekommen. Dabei war noch ein Geschenkanhänger, den ich für das beschenkte Kind ausfüllen kann, eine Info-Karte zum Geschenk, wo ich draufschreiben kann für welches Geschlecht und Altersgruppe mein Geschenk ist, sowie ein Brief, in dem genau erklärt wird, wie es weitergeht.

Jetzt kann man bereits das Geschenk besorgen. Auf der Homepage vom Samariterbund gibt es ein paar Ideen, die sich Kinder in bestimmten Altersgruppen besonders wünschen. Das Geschenk wird dann weihnachtlich verpackt, in einen Karton gesteckt, mit der Paketmarke beklebt und verschickt. Bis 15.12.2017 hat man Zeit, sein fertiges Paket aufzugeben. Dann wird das Geschenk gemeinsam mit allen anderen Geschenken vom Samariterbund an Kinder verteilt, die sonst keine Geschenke bekommen würden.

DSC_0433

Natürlich soll Weihnachten nicht nur aus Geschenken bestehen. Aber einem Kind eine Freude zu machen und dabei auch an seine Mitmenschen zu denken ist gerade zu Weihnachten einfach schön. Deswegen haben wir uns heuer entschieden, bei dieser Aktion mitzumachen. Wir werden zwei Kinder beschenken, eines in der Altersgruppe 6-8 Jahre und eines in der Gruppe 13-16 Jahren. Was in welches Geschenk kommt, wissen wir noch nicht ganz genau. Ins Geschenk für ein Kind zwischen 6 und 8 Jahren kommt aber auf jeden Fall dieses Buch: Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis.

DSC_0429

Das Buch von Udo Weigelt und Joëlle Tourlonias ist bereits der 5. Band aus der Serie „Luna und der Katzenbär“ und im cbj-Verlag erschienen. Hier geht es um das Mädchen Luna, das gemeinsam mit dem Katzenbären, der im Garten wohnt, Abenteuer erlebt. Die beiden sprechen miteinander und sind Freunde. Das Buch ist illustriert, auf jeder Seite gibt es Bilder. Der Text dazwischen ist relativ kurz und groß geschrieben. So können Kinder, die gerade lesen gelernt haben, schon ohne Hilfe von Erwachsenen selber lesen. Kleinere Kinder können sich den Text vorlesen lassen und dabei die bunten Illustrationen bewundern. Das Buch ist empfohlen ab 5 Jahren.

DSC_0431

Die Geschichte in „Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis“ ist spannend und für Kinder interessant erzählt. Luna und Karlo der Katzenbär hören im dunklen Gartenhaus unheimliche Geräusche. Sie wollen dem auf die Spur gehen. Dabei müssen sie ihren gesamten Mut zusammenkratzen, dass sie sich gemeinsam in die dunkle Hütte trauen. Was sie darin finden, überrascht sie, denn anfangs hörten sie nur Geräusche wie von einem durchfahrenden Zug. Doch wie passt ein Zug in die kleine Hütte?

Für mich gewinnt das Buch vor allem durch die liebevollen Zeichnungen. Auch die Geschichte ist nett gemacht. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner Auswahl für das Christkind-Paket.

Vielleicht findet ihr die Idee ja auch so toll wie ich und wollt jetzt auch mitmachen?