Lieblinge im Juni

Letzte Woche war ich auf Urlaub und hatte nach dem Hochzeitsstress endlich wieder Zeit zu lesen. Diese Bücher möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, genauso wenig wie andere spannende Kulturhighlights im Juni.

20190604_182519


Bücher im Juni

Das kleine Theater am Meer“ von Rosanna Ley war das perfekte Buch für den Urlaub auf einer italienischen Insel. Faye hat gerade ihr Architekturstudium in England beendet, als ihre Freundin Charlotte ihr einen Auftrag auf Sardinien verschafft. Kurzerhand begibt sich Faye in ein Abenteuer: sie soll ein altes sardisches Theater renovieren. Doch nicht nur durch die berufliche Herausforderung stößt sich manchmal an ihre Grenzen. Hinter den Besitzern Alessandro und Marisa liegt ein Geheimnis, in das die ganze Stadt verwickelt ist.

Der Roman mit seinen knapp 500 Seiten liest sich flott, obwohl teilweise auch langatmige Stellen drin versteckt sind. Für Abwechslung sorgen vor allem die verschiedenen Sichtweisen: nicht alle Kapitel sind aus Fayes Perspektive geschrieben, auch ihre Eltern und ein ehemaliger Theatermitarbeiter kommen regelmäßig zu Wort.

20190604_182530

Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, aber das Coolste am Buch war tatsächlich die Renovierung des Theaters. Alles ist so gut beschrieben, dass ich das Gefühl hatte, selbst den Prozess mitzuerleben. Als das fertige Theater dann am Ende eröffnet wurde, habe ich es fast bedauert, dass es nur fiktiv ist. Auch wenn die Hauptperson Faye anfangs nicht so viel mit Theater am Hut hat, kann ich mich gut mit ihr identifizieren: ihre Theaterliebe wächst und am Schluss hätte ich am liebsten auch ein altes Theater hergerichtet…

20190616_093720

Zeilen ans Meer“ von Sarah Fischer ist ein Briefroman, der sich in einem Tag liest.
Die deutsche Lena hat bei ihrem Work & Travel-Aufenthalt in Australien eine Flaschenpost ins Meer geworfen. 15 Jahre später findet sie der Australier Sam und schreibt Lena kurzerhand einen Brief. Die beiden, mittlerweile Mitte 30, beginnen einen regen Briefwechsel und erzählen sich alles. Irgendwie scheint es leichter zu sein, über Probleme und Sorgen zu sprechen, wenn man sein Gegenüber eigentlich gar nicht kennt. Doch irgendwann wird das zum Problem: die beiden verlieben sich ineinander, obwohl sie sich noch nie gesehen haben. Eine Liebesgeschichte über mehrere Kontinente hinweg nimmt ihren Lauf.

Der Roman besteht wirklich nur aus Briefen, wodurch er sich wirklich schnell und unterhaltsam liest. Fast so, wie wenn man heimlich fremde Briefe liest. Ich bin relativ schnell in die Welt der beiden Protagonisten eingetaucht und kann das Buch empfehlen – seit „Gut gegen Nordwind“ liebe ich Briefromane sowieso.

20190616_093728

Theater im Juni

Besonders empfehlen kann ich euch das Musical „Wenn Rosenblätter fallen“ in der Theatercouch. Auch wenn die Geschichte furchtbar traurig ist und kein Auge im Saal trocken bleibt, ist die Musik von Rory Six derart schön, dass man das Stück keinesfalls verpassen sollte!

Die Theatercouch schreibt über „Wenn Rosenblätter fallen“: Der 19jährige Till und seine Mitstudentin Iris sind wie füreinander geschaffen. Er ist einfühlsam und zärtlich, sie ist quirlig und lebensfroh. Doch je näher sie sich kommen, desto mehr zieht Till sich zurück.

Als Iris schließlich geheimnisvolle Briefe eines fremden Mädchens bei Till findet, droht ihr junges Glück zu zerbrechen. Iris ahnt nicht, dass sich hinter diesen Briefen eine tragische Geschichte verbirgt, deren Wunden längst noch nicht verheilt sind – eine Geschichte über Angst, Schuld und eine Liebe, die stärker ist als der Tod.

Das mehrfach ausgezeichnete Musical könnt ihr am 26. und 27. Juni um 19:30 Uhr in der Theatercouch in Wien erleben. Es lohnt sich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: